Übung nach der Sommerpause

Am Freitag, den 08.09.2017, führten wir wieder die erste Übung nach der Sommerpause durch. Es wurde angenommen, dass zwei Personen bei Forstarbeiten verunfallt waren. Eine Person wurde von einem umfallenden Holzstapel erfasst und musste unter Einsatz des hydraulischen Bergegeräts befreit werden. Die zweite Person wurde zwischen einem herabstürzenden Vorderkipper und einem Baum eingeklemmt und musste mithilfe der Fahrzeugwinde und der Hebekissen gerettet werden.

 

Die Herausforderung bei dieser Übung bestand darin, dass jeder Gruppe nur ein Fahrzeug zur Verfügung stand und somit die Mittel zur Rettung stark begrenzt waren.